Einladung von Sabine Rosenberg

 

Liebe Freunde,

hiermit möchte ich euch auf eine Veranstaltung hinweisen: Der Kirchenmusiker und Komponist Sebastian Weyerer hat meine Chiemseegedichte vertont und führt sie am 28.10.2017 mit seinem Chor (Ludwig-Thoma Chor) in Prien auf. Weitere Infos findet ihr in Sebastian Weyerers Ankündigung unten:

*Heimatabend*

Konzert des Ludwig-Thoma-Chores Prien am Samstag 28. Oktober 2017 um 20.00 Uhr im König Ludwig Saal in Prien

In diesem „Heimatabend “ werden die Zuhörer Zeugen einer besonderenUraufführung. Sabine Rosenberg, die Priener Schriftstellerin, hat dem Chiemsee und seinen jahreszeitlich wechselnden Stimmungen zwölf ansprechende, einfühlsameGedichte gewidmet. Drei davon hat der Komponist und Leiter des Ludwig-Thoma-Chores Prien, Sebastian Weyerer nun für seinen gemischten Chor vertont. Die Stücke sind a capella, d.h. ohne instrumentale Begleitung komponiert, der Königsdisziplin des Chorsingens. Die Kompositionen „April, Juni und Oktober am Chiemsee“ sind in diesem Konzert erstmalig zu hören. Dazu passt die „Mondnacht am Chiemsee“ mit dem Text von Ludwig Thoma, dem Namensgeber des Chores
Dieser entstand 2004 aus dem Kreis ehemaliger Mitglieder des Schulchores im Ludwig Thoma Gymnasium Prien, zudem sich im Laufe der Zeit weitere, an einem anspruchsvollen Chorgesang interessierte Sängerinnen und Sänger gesellten.
Mit dem Chiemgauer Saitenensemble, weit über den Chiemgau hinaus bekannt, konnte eine der besten Instrumentalformationen der Region gewonnen werden. Dazu kommen die drei Schwarzenstoaner Sängerinnen mit ihren feinen Stimmen aus Riedering am Simsee, zu denen der Chor eine langjährige Freundschaft pflegt.
Das alpenländische Liedgut ist auch im Chor-Programm des Abends gut vertreten mit: s’Dirndl mit’m roten Mieder, bei der Lind’n bin i g’sessen, aber auch mit dem Bozner Bergsteigermarsch, in dem der Chor für eine ganze Blaskapelle einspringt.
Natürlich darf das Kultstück des Ludwig-Thoma-Chores nicht fehlen: „Der andere Jennerwein „.
So spannt sich der Bogen von der Vertonung zeitgenössischer Texte bis zum „Priener Lied“:„Prien am Bayrischen Meer“, eine Liebeserklärung an Prien des Komponisten und ehem. Leiters der Musikschule Prien, Henry Arland.

Karten gibt es im Ticketbüro Prien im Haus des Gastes Tel. 08051-965660 und an der Abendkasse.

 

Schenke uns ein "gefällt mir"!

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: