Michael Leberle

Der Geburt im Donau-Ries bei Nördlingen und der Schulzeit folgten eine erste, 17 Jahre ausgeübte berufliche Aufgabe als Bankkaufmann sowie Studien der Religions- und Sozial-Wissenschaften in Italien und in der Schweiz. Seit dem Jahr 2018 befindet er sich auf dem Weg zum Ständigen Diakon und absolvierte in diesem Zusammenhang ein Theologie-Studium in Würzburg. Nebenberuflich ist er als Coach, Kursleiter und Heilpraktiker für Psychotherapie unterwegs. Bereits in seiner Zeit als Bankkaufmann war er ehrenamtlich viel in der Jugendarbeit tätig. Daraus ergab sich eine fünfjährige Tätigkeit als Jugendreferent bei der Fokolar-Bewegung. „Nebenbei absolvierte ich gezielte Ausbildungen, um Jugendliche und Erwachsene dahingehend zu begleiten, dass sie ihr eigenes Potenzial entdecken und entwickeln können. Da mir in diesem Zusammenhang ein Stipendium angeboten wurde, war ich zwei Jahre für ein Aufbaustudium mit Praktikum in Brasilien.“ Und dort gab es ein weiteres prägendes Erlebnis für Michael Leberle: Er lernte seine Frau Mariana kennen und lieben. Mittlerweile ist er stolzer Vater eines Sohnes.

Ein weiteres Ereignis während eines Urlaubsaufenthaltes war für ihn prägend: „In Teneriffa ging ich täglich zu einer Kapelle und betrachtete den Tabernakel. Auf meine innige Gebets-Frage, was wirklich im Leben wichtig sei erhielt ich die Antwort: DIE LIEBE – Sei möglichst liebevoll da!“.

Liebevolles Dasein: Der einzigartige Weg zu einem Leben in Fülle
2020, Verlagshaus Schlosser

auch als e-book erhältlich

Zustande kam das Werk nach einem bislang bewegten Leben mit prägenden Erlebnissen im Ausland. Das fast 200 Seiten starke Buch lädt dazu ein, die ursprüngliche Bedeutung und Schönheit der Liebe neu zu entdecken. Die Spurensuche mit vielen persönlichen Erfahrungen und passenden Geschichten erfolgt ganz im Sinne des Zitates vom Heiligen Augustinus: „Im Wesentlichen Einheit, im Zweifelhaften Freiheit, in allem Liebe“.

Leseprobe aus dem Buch „Liebevolles Dasein“

Lebensaufgabe

Seine Lebensaufgabe sieht Michael Leberle darin, die Lebenswirklichkeit der Liebe neu zu entdecken, zu leben und weiterzugeben. Zudem will er „das Sein als Ursprung unseres Lebens neu entdecken und entwickeln“.

Lektüre

Michael Leberle liest insbesondere Bücher, die von der ursprünglichen Bedeutung und Schönheit des Seins und der Liebe erzählen, z. B. die Bücher „Die Kunst des Liebens“ oder „Vom Haben zum Sein“ von Erich Fromm.

 

 

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: