Worauf ist beim Überarbeiten eines Textes zu achten?

Uta Grabmüller und Reinhard Hauswirth haben sich die Mühe gemacht, zwei Texte anhand ihrer professionellen Vorgehensweise zu durchstöbern. Texte von R. Linner und M. Inneberger wurden zu Beginn des Seminars verteilt. Jeder Autor durfte seine Sichtweise einbringen und lernte selbst daraus.

Uta Grabmüller gab zum Einstieg den Anreiz einen Fünf-Minuten-Text über die Begriffe *Juli, See, Nachmittag* zu schreiben. Sie wies auf die verschiedenen Rückzugsorte hin, die ihre Gastgeber Peter und Inge Witt vorbereitet hatten.

Reinhard Hauswirt hatte sich, über den ungeliebten Prozess des Überarbeitens von Texten, professionell vorbereitet und gab als ehemaliger Gymnasiallehrer anhand von Beispielen, Erkenntnisse weiter, die durchaus eine ehemals erlebte Schulzeit in Erinnerung riefen.

Wir danken den Semiarleitern Uta und Reinhard ganz herzlich !!!

 

Es gab in der Pause Kuchen und Kaffee

Nach dem Seminar noch ein Gruppenfoto

Drei Mann in einem Boot

Fünf Minuten Gedicht

das die Stimmung des Nachmittags wiedergibt (v. Inge Witt)

Ein Juli-Nachmittag am See,
mit lieben Freunden, des is schee…
Über Texte nachzudenken,
sich ermutigend beschenken.
Das ist Sommer und Frieden,
wie wir es alle lieben.
Möge unser Geist sich öffnen,
mögen Ströme von Gedanken fließen,
ja, lass uns den Juli-Nachmittag genießen.

 

 

 

Schenke uns ein "gefällt mir"!

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: