Im Vereinsjahr 2020 haben Sabine Rosenberg und Sybille Trapp die Textwerkstatt organisiert und gestaltet. Aufgrund der Beschränkungen im öffentlichen Leben durch Corona wurden die Veranstaltungen größtenteils als Webinar durchgeführt.

Im Verlauf des Jahres 2020 entschieden sich die Leiterinnen, mehr themenspezifisch zu arbeiten. Jede Textwerkstatt stand fortan unter einem eigenen Thema oder Motto. Zudem rückten weitere Aspekte des Schreibens in den Fokus: Für einen guten Text braucht es mehr als nur die sprachlichen Mittel, also das Wissen, wie man einen Text gut aufbaut und für den Leser interessant macht. Ebenso wichtig ist, sich mit den mentalen Herausforderungen des Schreibens auseinanderzusetzen. Wie komme ich als Autorin / Autor in einen guten Schreibfluss? Wie bleibe ich an meinem Text dran? Was hilft mir bei Blockaden? Wie gehe ich damit um, wenn Kritik mich enttäuscht oder sogar verletzt?

Sabine Rosenberg ist überzeugt, dass ein Zugang zu einer tieferen Bewusstseinsebene einem Künstler hilft, einen besseren Zugang zu seiner kreativen Energie zu bekommen. Deshalb setzt sie verschiedene Kreativtechniken wie Meditation, Malen und Musik ein. So ist die Textwerkstatt ist nicht nur eine Einübung in die Technik des Schreibens, sondern auch ein mentales Training, um in den Schreibfluss zu kommen. Jede Textwerkstatt soll individuell und abwechslungsreich gestalten sein, damit sie allen Teilnehmenden Spaß macht und kreative Energien weckt.

Ebenso wichtig ist Sabine Rosenberg die Auseinandersetzung mit aktueller Literatur, so dass wir Autorinnen und Autoren von guten Schriftstellern der Gegenwart lernen und uns anhand ihrer Texte weiterentwickeln können.

Im Vereinsjahr war ein besonderes Erlebnis die Textwerkstatt im Juli 2020, die Peter Witt gestaltete. Er wählte einen Text einer unbekannten Autorin aus, den die Teilnehmenden zu Ende schreiben sollten. Es handelte sich um den Anfang einer Geschichte, in der eine Frau einen Mann sucht. Heiterkeit war bei dieser Übung vorprogrammiert!

Ein weiteres Highlight des letzten Jahres war eine ganztägige Textwerkstatt im August auf dem Bauernhof von Sepp Obermüller, welche Sabine Rosenberg und Sybille Trapp gestalteten. Das Thema war „Schreiben in der Natur“. Dafür holten die Leiterinnen die alten Klassiker wie Goethe, Hölderlin und Stifter aus dem Schrank, die umwerfende Gedichte und Texte über die Natur geschrieben haben.

 

Schenke uns ein "gefällt mir"!

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: