Sabine Rosenberg wurde in Leipzig geboren und flüchtete als kleines Kind mit ihren Eltern in den Westen. Sie studierte Erziehungswissenschaft mit der Fächerkombination Philosophie und Psychologie in Heidelberg und Germanistik und Anglistik in München.
Sie arbeitet seit vielen Jahren im Goethe-Institut, war Pädagogische Leiterin, Institutsleiterin und ist derzeit als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache tätig. Außerdem leitet sie Seminare für ausländische DeutschlehrerInnen. Sie lebt schon viele Jahre im Chiemgau.
Sie schreibt vor allem Gedichte. Sie liebt die Sprache und begeistert sich auch  für Musik. Sie hat in den USA eine Ausbildung zur Musiktherapeutin gemacht (Guided Imagery and Music) und war einige Jahre Musikreferentin des katholischen Bildungswerks. Außerdem tanzt sie schon ihr Leben lang: als Kleinkind Ballett, als junge Frau Jazztanz und Aerobic und seit vielen Jahren Kreistänze. Musik, Tanz und Sprache gehören für sie zusammen. Im Rhythmus der Kreistänze bekam sie viele Inspirationen für ihre Gedichte.
Ihre Gedichte sind Stufen einer Entwicklung  und handeln von der Begegnung mit dem inneren Kind. Es geht um Lebensfreude und  Dankbarkeit,  um Selbstreflexion und Selbstfindung. Sie schreibt politische Gedichte. Eine besondere Rolle spielt die Natur. Die Schönheit des Chiemgaus  ist eine großartige Inspiration für lyrische Texte. Und natürlich gibt es Liebesgedichte, denn was wäre das Leben ohne die Liebe. Sie hat zu jeder Bachblüte ein Gedicht geschrieben und sie in ihrem Gedichtband „Blütengedichte“ veröffentlicht.
Sie gibt Lesungen und tritt mit verschiedenen Musikern auf, z.B. mit Ilonka Hoermann, Rose Salazar, Götz von der Bey und Philipp Stauber.
Sie fotografiert gern und verkauft ihre Gedichte als Fotokarten.
Veröffentlichungen: verschiedene Fachartikel zur Sprache und Kultur
Gedichte in verschiedenen Fachzeitschriften:  Bibliothek deutschsprachiger Gedichte, neue Kreise ziehen, Schrot und Korn usw.
Diverse Radiosendungen
Ihre beiden Gedichtbände –„als meine Seele Flügel bekam“ und „Blütengedichte“ sind im Eigenverlag erschienen und können bei ihr bestellt werden, ebenso die Fotokarten:

Kontakt: sabinerosenberg11@gmx.de
Homepage: www.sabinerosenberg.de

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: