Johann Stephl

Eigentlich bin ich ja Programmierer. Bin gelernter Fachinformatiker, mit langer Berufserfahrung. 8 Jahre PHP Programmierung davon 2 Jahre in Indien als Support Level2-Teamleiter. Nach all der Zeit hatte ich einfach Heimweh, wusste was kommt und das ich das Beste schon gesehen habe. Ich wollte einen kompletten Neuanfang. Der Plan ist simpel, Berufsoberschule, ein Duales-Studium und dann eine Firma mit Betriebsrat.

Schreiben war schon immer mein Ventil. Seit der Zeit, als das Träumen nicht mehr funktionierte. Mein Schreiben ist geprägt vom Unterbewussten, von all dem was sich unterhalb der Wahrnehmung sammelt, von dem, was Andere verdrängen, das Tierische, das Überbewusste, das Schmerzhafte und das zu Süße. Fantasie, Horror und eine Verknüpfung von altem Wissen mit Science-Fiction, Mystik, die in Wissenschaft aufgeht. Weil Informationen, die andere in Worte fassten und mit gemischtem Blut auf getrocknete und geschmeidige Haut, auf Pergament, schrieben, langsam zum eigenen Erleben werden. Nachvollziehbar, verstanden, übersetzt und weitergegeben. Aber nicht als logisches System das die Welt abbildet, sondern als eigenes Erleben, tiefer, höher, schmerzhafter und süßer als das der anderen.

Mit dem Verein bin ich in Bayern wieder angekommen. Bayern hat doch Platz für Kreative und gar nicht zu wenige davon.

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: