Aikaterini Maria Schlösser

Tochter einer niederländischen Mutter und eines rheinländischen Vaters bekam Aikaterini Maria Schlösser 1989 in Athen das erste Mal einen Blick auf die Welt. Während sie viersprachig auf der sonnigen Halbinsel Peloponnes aufwuchs, beflügelte das mythenumwobene Land schon bald ihre eigene Fantasie.

Auf Papier fanden ihre mystischen Welten, nachdem ihre Begeisterung für historische Romane im Alter von zwölf Jahren die ersten Funken geschlagen hatten. Damals schon stellten ihre düsteren Geschichten ein Gegenbild zu ihrem fröhlichen Gemüt dar.

Mit neunzehn kehrte sie zum Land ihrer Ahnen zurück und zog ins Alpenland. Als Model und Dolmetscherin für die Polizei sammelte sie einige Erfahrungen. Lebhaft nun im Herzen des Chiemgaus, schürt sie am liebsten in den dunklen Abgründen der Seele nach Inspiration.

Zur Homepage 

Veröffentlichungen und Aktuelles

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: