Literaturtreffen mit „Lesen nach Los“
Der Verein der Chiemgau-Autoren lädt am Montag, den 29.01.2018 um 19:00 Uhr zum Literaturtreffen in Traunstein ein!

Am Montag, den 29. Januar, findet um 19 Uhr im Studio16 (Bahnhofstraße 16, 83278 Traunstein) das nächste Literaturtreffen der Chiemgau-Autoren statt. Dieses Mal gibt es zwei vorangemeldete Texte und ein weiterer Text wird aus dem Publikum gelost.
Christine Heimannsberg, Hörfilmautorin und Schauspielerin, liest aus dem ersten Teil der gerade entstehenden Romantrilogie Gelobtes Land. In deren Zentrum stehen die Geschwister Lore und Jame, die in einer durch den Klimawandel unwirtlichen Welt nach dem gelobten Land suchen, einem mystischen Ort, von dem man nicht genau weiß, wo er liegt und welche Gesetze dort gelten. Der Weg dorthin ist für die Geschwister voller Gefahren und Bewährungsproben.
Bei dem zweiten Text handelt es sich um einen Beitrag der Lyrikerin Sabine Rosenberg über den Monat Januar.
Teilnehmen dürfen auch Nicht-Vereinsmitglieder und es können eigene Texte, die nicht länger als 7-10 Minuten Vorlesezeit dauern, mitgebracht werden. Im Losverfahren wird dann spontan die dritte Leserin bzw. der dritte Leser des Abends gezogen.
Wie immer können die Autorinnen und Autoren ein Feedback aus der Zuhörer-Runde erwarten. Sachliche Kritik, Meinungen zum Text können gegeben oder Fragen zur Autorin oder dem Autor gestellt werden. Eine gute Gelegenheit sich auf der Bühne auszuprobieren, den Verein der Chiemgau-Autoren kennenzulernen und im Anschluss an die Lesungen mit anderen Autorinnen und Autoren ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns über Beiträge aus jedem Genre und auf einen spannenden unterhaltsamen Abend!

Die Moderation übernimmt Meike K.-Fehrmann (Vorsitzende Chiemgau-Autoren e.V.)

Schenke uns ein "gefällt mir"!

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: