Monika Klinkenberg-Weigel

 

die Übersetzerin, 1950 geboren, wuchs am Jadebusen in Schweiburg auf. Es wurde fast nur plattdeutsch gesprochen; richtig hochdeutsch lernte sie erst in der Volksschule. Sie arbeitete in der Flugzeugindustrie und unterrichtete an berufsbildenden Schulen und am Gymnasium.
Am „Institut für niederdeutsche Sprache“ in Bremen frischte sie ihre Plattdeutsch-Kenntnisse auf und begann, auf Platt Geschichten zu schreiben.
Sie lebt jetzt in Traunstein in Oberbayern. Im Münchner „Freundeskreis niederdeutsche Sprache in Bayern“ wird Plattdeutsch gesprochen und op Platt vorgelesen.

Institut für niederdeutsche Sprache

 

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: