Annemarie Singer

Annemarie Singer arbeitet mit den unterschiedlichsten Formen des Ausdrucks. Malen, Tanzen und Schreiben sind für sie hilfreiche Werkzeuge der Selbstreflexion. “Nehmen wir wahr, wie wir uns geben und was wir von uns zeigen, haben wir die Möglichkeit uns selbst und unsere Motivation und Beweggründe kennen zu lernen, warum wir etwas tun. Wir schaffen die Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben.“

Die Autorin und Malerin wurde geprägt durch die Gesetzmäßigkeiten, die das Leben in einer Großfamilie, fest eingebunden in Dorf- und Kirchengemeinschaft, mit sich bringt. Das gab ihr Sicherheit und Halt, schuf aber auch Grenzen, die keinen Platz für Individualität und eigene Wünsche ließen. Erst im fortgeschrittenem Alter fand sie den Mut, sich auf die Reise zu begeben, ihren eigenen Weg zu finden.

Dabei entstand der Reiseblog http://frau-aussteiger.de

sowie ihre ersten im Eigenverlag veröffentlichten geschriebenen Werke:

Kartensets „Treffpunkt Hollerbusch“

40 Karten mit Pflanzenbotschaften + Booklet

https://www.treffpunkthollerbusch.de/80.html

Roman „Kopfstand, wenn du keinen Boden mehr unter den Füßen spürst“

Die Geschichte einer Reisenden, in andere Länder, andere Welten, aber vor allem zu sich selbst

https://www.treffpunkthollerbusch.de/56.html

Im Treffpunkt Hollerbusch, https://www.treffpunkthollerbusch.de, begleitet Annemarie Singer ihre Klienten einzeln oder in Gruppen an der Malwand unter dem Motto „die Sprache der Seele hören lernen und im Bild sichtbar machen. In Ritualfesten greift sie die Energie der Jahreszeit auf, um deren Qualität zu spüren und dadurch Unterstützung zu erhalten, den eigenen natürlichen Rhythmus zu leben.

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: