Am Montag, den 24. Februar 2020, findet um 19:00 Uhr im Studio 16 das nächste Literaturtreffen der Chiemgau-Autoren statt.

Es gibt eine vorangemeldete Lesung der Lyrikerin Sabine Rosenberg. Von der Ausbildung her ist Sabine Rosenberg Germanistin und Anglistin. Sie arbeitete nach dem Studium viele Jahre im Goethe-Institut. Schon in der Schule begann sie Gedichte zu schreiben. Allerdings hatte sie erst nach einer Musiktherapieausbildung in den USA den Mut damit in die Öffentlichkeit zu gehen. Seit ungefähr 25 Jahren tritt sie mit verschiedenen Musikern in der Öffentlichkeit auf. Diese Lesungen mit Musik sind nicht nur erfolgreich, sondern geben ihr sehr viel. Sie liebt den Kontakt zur Musik und den Musikern. In den letzten zwei Jahren hat sie ein Buch über den Chiemgau geschrieben, das sind Geschichten über die Natur und die Kultur des Chiemgau; geschrieben aus der Perspektive einer Sportlerin, die unterwegs zu Orten ist, die vielleicht nicht so bekannt sind.
 
Zwei weitere Texte werden aus dem Publikum spontan gelost. Teilnehmen dürfen auch Nicht-Vereinsmitglieder und es können eigene Texte, die nicht länger als 7-10 Minuten Vorlesezeit dauern, mitgebracht und mit etwas Losglück vorgelesen werden. Wie immer können die Autorinnen und Autoren ein Feedback aus der Zuhörer-Runde erwarten. Eine gute Gelegenheit sich auf der Bühne des Studio 16 auszuprobieren, den Verein der Chiemgau-Autoren kennenzulernen und im Anschluss an die Lesungen mit anderen Autorinnen und Autoren ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns über Beiträge aus jedem Genre und auf einen spannenden unterhaltsamen Abend!
 
Die Moderation übernimmt Rosemarie Mußner. Zuhörer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei

 

Studio 16 in Traunstein, Bahnhofstr. 16 (Eingang am Stadtpark)

Schenke uns ein "gefällt mir"!

Aktuelle Facebook Beiträge findet ihr hier: